Apnoesafari Rotes Meer Südtour

Hier könnt ihr Euch über private Reiseerfahrungen austauschen.
Antworten
Benutzeravatar
Christoph Kling
Forumauswendigkenner
Forumauswendigkenner
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Nov 2015, 00:16
Kontaktdaten:

Apnoesafari Rotes Meer Südtour

Okt 2017 04 23:16

Beitrag von Christoph Kling » Mi 4. Okt 2017, 23:16

Und wieder ist eine Apnoesafari zu ende.
Dieses mal war ich auf der Südtour in Ägypten, also St. Johns und co.
Dieses mal keine Wracks, dafür eine Woche lang Tieftauchen und Fische schauen.
Vor dem Frühstück ein bisschen Atemübungen und Yoga, anschließend ein kleines Frühstück und dann ging es meist für 2,5 h für die erste Wasserzeit ins Meer.
Mittags dann auch nochmal 2h, nachmittags 1,5 h und wer wollte nochmal am Abend. So waren wir gefühlt eigentlich immer im Wasser :-)
Da es anders als im Norden hier nun fast täglich möglich war Bojen zu setzten hatten wir die erste Einheit meist zum Tieftauchen genutzt.
Typischerweise wurden 3 Bojen mit Tiefen von 30, 40 und 50m gesetzt und natürlich war das tauchen am Riff auch möglich.
Da an der "niedrigen" Boje meist am wenigsten los war hatte ich mich oft dort aufgehalten.
Somit war aber auch meine Tiefe leider in dieser Zeit auf die 30m begrenzt.
Nun ja, das war vor der Tour auch mein personal best und dieses konnte ich im Meer mehrmals bestätigen. Somit also perfekt um sich an diese Tiefen zu gewöhnen und am Ende konnte ich dann mein PB auf 32 m erhöhen.
Aber das beste war, dass ich auf dieser Tour meine ersten Haie in Wildnis gesehen habe.
Ich habe noch nie so majestetische Tiere gesehen *Schwärm*.
Mein erster Kontakt war besonders toll.
Ich haben mich gerade an der 40m Boje auf einen max Versuch mit geschlossenen Augen vorbereitet und wollte gerade meinen Abstieg starten.
Also habe ich die Augen wieder geöffnet und habe auf einmal einen meter unter mir einen relativ großen Longimanus gesehen. Ok an tauchen war nun nicht mehr zu denken. Ich war so fasziniert von dem Tier, der einige Minuten direkt unter mir herumgekreist ist.
Dann ist er auch schon wieder in den tiefen des Meeres verschwunden.
Ich könnte jetzt noch viel von weiteren Eindrücken berichten, aber bin nun auch müde und gehe jetzt schlafen.
En Bericht über die Tour wurde auch in der online Zeitschrift Unterwasserwelt veröffentlicht.
http://www.unterwasserwelt.de/html/apno ... _meer.html
Hier ein Video, das ein Teilnehmer auf Facebook veröffentllicht hat:
Safari Video
Bis demnächst.

Euer Christoph
don't breathe and dive

Antworten